Elektrischer Leistungsschalter | Funktionsweise und Typen des Leistungsschalters

Was ist Leitungsschutzschalter?

Elektrischer Schutzschalter ist ein Schaltgerät, das bedient werden kannmanuell und automatisch zur Steuerung bzw. zum Schutz der Stromversorgung. Da das moderne Energiesystem mit großen Strömungen umgeht, sollte bei der Planung von besonders darauf geachtet werden Schutzschalter zur sicheren Unterbrechung des Lichtbogens Betrieb des Leistungsschalters. Dies war das Grundlegende Definition des Leistungsschalters.

Einführung in den Leistungsschalter

Das moderne Energiesystem sorgt für große LeistungNetz und eine große Anzahl von zugehörigen elektrischen Geräten. Während eines Kurzschlussfehlers oder einer anderen Art elektrischer Störung werden diese Geräte sowie das Stromnetz in hohem Maße durch den Fehlerstrom belastet, der die Geräte und Netzwerke dauerhaft beschädigen kann. Um diese Geräte und die Stromnetze zu speichern, sollte der Fehlerstrom so schnell wie möglich aus dem System entfernt werden. Nachdem der Fehler behoben wurde, muss das System so schnell wie möglich in den normalen Betriebszustand zurückkehren, um den empfangenden Teilnehmern zuverlässige Qualität zu liefern. Zusätzlich zur ordnungsgemäßen Steuerung des Energiesystems müssen verschiedene Schaltvorgänge ausgeführt werden.
Also für das rechtzeitige Trennen und WiederverbindenIn verschiedenen Teilen des Stromnetzes zum Schutz und zur Steuerung muss es eine besondere Art von Schaltgeräten geben, die bei starkem Stromfluss sicher betrieben werden können. Während der Unterbrechung eines großen Stroms würde zwischen den Schaltkontakten ein großer Lichtbogen entstehen, so dass darauf geachtet werden muss, diese Lichtbögen im Schutzschalter auf sichere Weise zu löschen. Das Schutzschalter ist das spezielle Gerät, das alle erforderlichen Schaltvorgänge im stromführenden Zustand ausführt. Dies war das Grundlegende Einführung in den Leistungsschalter.

Funktionsprinzip des Leistungsschalters

Der Leistungsschalter besteht hauptsächlich aus festemKontakte und bewegte Kontakte. Im normalen EIN-Zustand des Leistungsschalters sind diese beiden Kontakte aufgrund eines mechanischen Drucks auf die beweglichen Kontakte physisch miteinander verbunden. Es ist eine Anordnung vorhanden, in der potentielle Energie gespeichert ist Betriebsmechanismus des Leistungsschalters welches freigegeben wird, wenn das Schaltsignal istdem Brecher gegeben. Die potentielle Energie kann auf verschiedene Arten im Leistungsschalter gespeichert werden, z. B. durch Verformen einer Metallfeder, durch Druckluft oder durch hydraulischen Druck. Was auch immer die potentielle Energiequelle ist, sie muss während des Betriebs freigesetzt werden. Die Freisetzung potentieller Energie bewirkt ein schnelles Gleiten des beweglichen Kontakts.

Schutzschalter

Alle Leistungsschalter verfügen über Betriebsspulen(Auslösespulen und Schließspule), wenn diese Spulen durch Schaltimpulse erregt werden und der Kolben in ihnen verschoben wird. Dieser Betätigungsspulenkolben ist typischerweise an der befestigt Betriebsmechanismus des Leistungsschaltersals Ergebnis das mechanisch gespeicherte PotentialEnergie in dem Unterbrechermechanismus wird in Form von kinetischer Energie freigesetzt, wodurch sich der bewegliche Kontakt bewegt, wenn diese beweglichen Kontakte mechanisch durch eine Schalthebelanordnung mit dem Betätigungsmechanismus verbunden werden. Nach einem Zyklus von Betrieb des Leistungsschalters Die gesamte gespeicherte Energie wird freigesetzt und somit die potentielle Energie erneut über den Federmotor oder Luftkompressor oder auf andere Weise im Antriebsmechanismus des Leistungsschalters gespeichert.

Bis jetzt haben wir über Mechanik gesprochen Arbeitsprinzip des Leistungsschalters. Es gibt jedoch elektrische Eigenschaften eines Leistungsschalters, die bei dieser Diskussion des Betriebs des Leistungsschalters ebenfalls berücksichtigt werden sollten. Lassen Sie uns eine Diskussion über elektrische Prinzip des Leistungsschalters.

Der Schutzschalter muss groß dimensioniert oder tragenFehlleistung Aufgrund dieser großen Leistung gibt es während des Betriebs des Leistungsschalters immer gefährlich hohe Lichtbögen zwischen beweglichen Kontakten und festen Kontakten. Wie bereits erwähnt, kann der Lichtbogen im Leistungsschalter sicher gelöscht werden, wenn die Spannungsfestigkeit zwischen den stromführenden Kontakten des Leistungsschalters bei jedem Stromnulldurchgang des Wechselstroms schnell ansteigt. Die Spannungsfestigkeit des Mediums zwischen den Kontakten kann auf verschiedene Arten erhöht werden, beispielsweise durch Komprimieren des ionisierten Lichtbogenmediums, da das Komprimieren den Entionisierungsprozess des Mediums beschleunigt, durch Abkühlen des Lichtbogenmediums, da das Kühlen den Widerstand des Lichtbogenwegs erhöht oder durch Ersetzen das ionisierte Lichtbogenmedium mit frischen Gasen. Daher sollten einige Lichtbogenlöschprozesse in den Betrieb des Leistungsschalters einbezogen werden.

Arten von Schutzschalter

Nach unterschiedlichen Kriterien gibt es unterschiedliche Arten von Trennschaltern. Je nach Lichtbogenlöschmittel kann der Trennschalter aufgeteilt werden.

Je nach Lichtbogenlöschmittel kann der Trennschalter aufgeteilt werden.

  1. Ölunterbrecher.
  2. Luftunterbrecher.
  3. SF6 Schutzschalter.
  4. Vakuum-Leistungsschalter.

Je nach Dienst kann der Leistungsschalter aufgeteilt werden.

  1. Schutzschalter im Freien
  2. Innenbrecher.

Je nach Betätigungsmechanismus des Leistungsschalters können sie

  1. Federbetätigter Schutzschalter.
  2. Pneumatischer Schutzschalter.
  3. Hydraulischer Schutzschalter.

Je nach Spannungsebene der Installation Arten von Trennschaltern werden als

  1. Hochspannungsschalter.
  2. Mittelspannungsschalter.
  3. Niederspannungsschalter.
Bemerkungen
Einen Kommentar hinzufügen