Varmeter | Einphasen- und Polyphasen-Varmeter

Die Geräte, die die Blindleistung des Stromkreises messen, werden aufgerufen Varmeter. Was ist Blindleistung? Die Blindleistung im Stromkreis ist gegeben durch VIsinA.
Hier ist keine Erklärung erforderlichFür die physikalische Bedeutung der Blindleistung ist nur die mathematische Beziehung ausreichend. Die Messung der Blindleistung ist wichtig, denn wenn sich die Blindleistung in der Schaltung befindet, ist der elektrische Leistungsfaktor schlecht und die Verluste sind höher. Auf der Grundlage der Stromversorgung der Varmeter kann als klassifiziert werden

  1. Einphasige Varmeter
  2. Mehrphasige Varmeter.

Wir werden beide Arten von Varmetern nacheinander besprechen.

Einphasen-Varmeter

Bei diesem Varmeter-Typ wird der Druck hochgradig induktiv gemacht, so dass die Spannung an der Druckspule durch den Druckspulenstrom um einen Winkel von 90 voreiltO. Der Spulenstrom ist der Laststrom, der einen Phasenübergangswinkel von A mit der Versorgungsspannung aufweist. Das Lesen des Varmeters erfolgt durch


das ist mathematisch gleich der Blindleistung der Schaltung.
Da unten das Schaltbild von Einphasen-Varmeter.
Vermeter

Lassen Sie uns das Zeigerdiagramm für die obige Schaltung erstellen, indem Sie die Bezugsachse als Spannungsachse nehmen.
Der Druckspulenstrom liegt der Spannung um 90 ° nachO was deutlich im Zeigerdiagramm zu sehen ist.

Zeigerdiagramm eines Einphasen-Varmeters

Nun gibt es einige Nachteile bei der Verwendung dieses Varmeters, da er die Blindleistung nicht korrekt misst, wenn Oberwellen vorhanden sind.

Polyphase Varmeter

Die beiden Autotransformatoren werden zur Erstellung der verwendetPhasenverschiebung (die für die Messung der Blindleistung erforderlich ist) bei offener Dreieckschaltung. Die Stromspulen beider Wattmeter sind mit der Versorgungsleitung 1 und 3 in Reihe geschaltet.

Während Druckspulen parallel geschaltet sind, wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt,

Polyphasen-Varmeter

Beide Autotransformatoren können maximal produzieren115,4% der Netzspannung wie im Diagramm angegeben. Beide Transformatoren werden mit 57,7%, 100% und 115,4% angesteuert. Ein Ende der Druckspule des Wattmeters (markiert als eines) ist mit 115,4% des Antippen des Autotransformators 2 verbunden, während das andere Ende mit dem Antippen von 57,7% des Autotransformators 1 verbunden ist. Aufgrund dieser Verbindungsspannung erzeugt man über die Druckspule des Wattmeters eine Leitungsspannung, die jedoch um einen Winkel von 90 ° verschoben istO. Die durch Wattmeter angezeigte Leistung entspricht somitBlindleistung. In ähnlicher Weise ist die Druckspule des Leistungsmeßgeräts 2 angeschlossen und zeigt dieselbe Spannung, die der Netzspannung entspricht, sich aber in der Phase unterscheidet, und diese Phasendifferenz ist wieder gleich 90O. Nun ist die arithmetische Summe der beiden Messwerte der Wattmeter gleich der gesamten Blindleistung der Schaltung.

Beachten Sie, dass die Blindleistung in einem dreiphasigen Gleichstromkreis mit der Methode der einzelnen Wattmeter gemessen werden kann. Dieses Schaltbild ist unten dargestellt-

Blindleistung im Dreiphasenkreis, gemessen mit einem Wattmeter

Die Stromspule ist wie in der Abbildung gezeigt mit der Leitung 2 in Reihe geschaltet. Die Druckspule ist zwischen der Leitung 1 und der Leitung 2 angeschlossen. Der Wattmeter misst die Blindleistung.

Bemerkungen
Einen Kommentar hinzufügen